Lesezeit: ca. 2 Minuten

Innovative Gründungen stehen im Mittelpunkt des Hochschulgründertages

Der Hochschulgründertag fand am 18.11.2020 erstmals online statt. „Wir hatten bis zu 168 Teilnehmende. Etliche davon aus dem ganzen Bundesgebiet und sogar aus dem Ausland.“, resümiert Prof. Dr. Sean Patrick Saßmannshausen, Professor für Betriebswirtschaftslehre und Entrepreneurship sowie Leiter des Start-up Centers. Vor allem aber: Sehr viele Studierende, Gründungsinteressierte und Gründungsförderer nahmen daran teil.

Innovative Gründungen ausgezeichnet

„Die Gründungsförderung an der OTH Regensburg, der Universität Regensburg und der OTH Amberg-Weiden werde derzeit strukturell und inhaltlich neu ausgerichtet.“, so Prof. Dr. Saßmannshausen. Hintergrund ist das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte EXIST-Projekt Oberpfälzer Startup-Hub (O/HUB). Basierend auf dem gemeinsamen Konzept wurden Gründer aus den drei Hochschulen mit dem O/HUB-Preis ausgezeichnet.

Der Preis der OTH Regensburg ging an Serotalin GmbH. „Wir wollen Menschen glücklicher machen“, lautet die Mission des Gründers Tobias Cvijic. Dies gelingt mit dem Produkt Serotalin, „einem Nahrungsergänzungsmittel mit perfekt abgestimmter Kombination von Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, die den Serotonin- und Dopamin-Spiegel positiv beeinflussen und so einen Baustein für ein glückliches und zufriedenes Leben liefern“, so Tobias Cvijic.

Den O/HUB-Preis der OTH Amberg-Weiden erhielt Brainjo aus der Hand der Vizepräsidentin der OTH Amberg-Weiden, Frau Prof. Dr. Christian Hellbach. Das Startup entwickelt ein individualisiertes Gehirntrainingskonzept. Hierbei werden interaktive körpernahe Trainingsmethoden in einer Virtual-Reality-Lösung miteinander verknüpft.

Für die Universität Regensburg verlieh Jutta Gügel, Leiterin der Transferstelle der Universität Regensburg, den Preis an curicosmo. Joannes List und Dr. Michael Mayer vermitteln über ihre digitale Plattform fremdländische Erlebnisangebote und ermöglichen ferne Länder zu erleben ohne dorthin zu reisen.

Den Sonderpreis für Startups, die aus dem Masterstudiengang Digital Entrepreneurship der OTH Regensburg hervorgehen, verlieh die Studiengangsleiterin, Frau Prof. Dr. Sevim Süzeroglu-Melchiors, an StadtLandGut: Ann-Cathrin Konrad und Stephanie Wimmer organisieren Events auf Bauernhöfen, eignet sich die Atmosphäre der Höfe doch besonders für Workshops.

Wohin die Reise gehen kann, zeigt das Beispiel von anybill: Das Startup ist mittlerweile auf 16 Mitstreitern gewachsen und wurde mit dem Sonderpreis ausgezeichnet. Die Gründer Lea Frank, Tobias Gubo und Patrick Göttler hatten dem Kassenbonchoas den Kampf angesagt und kreierten eine App für die Ausgabe digitaler Kassenzettel. Die Idee wurde in einer Lehrveranstaltung von Prof. Dr. Saßmannshausen und dann in der Startup-Factory der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz entwickelt.

O/HUB Verbundprojekt in der Oberpfalz

Newsletter-Anmeldung

Gründung interessiert dich und du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben, was in der Region Oberpfalz passiert? Dann melde dich gleich an!

* Erforderliche Daten

Deine E-Mail Adresse und ggf. dein Name werden vom O/HUB ausschließlich und zum Zwecke der Kontaktaufnahme verwendet. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.