Lesezeit: ca. 2 Minuten

Die ersten drei Plätze gingen an Teams mit Studierenden der OTH Regensburg

15 Studierende der OTH Regensburg nahmen an der Startup Factory teil, die von der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz ausgerichtet wurde. Sie entwickelten Geschäftskonzepte und begeisterten damit die Jury. Am Ende der dreitägigen Online-Veranstaltung belegten Teams mit Studierenden der OTH Regensburg die ersten drei Plätze.

Das Team Kiss Kitchen schaffte es auf den ersten Platz. Die Studierenden Lea Feil, Ole Henning, Marcel Kappelsberger und Patrick Schmid (alle OTH Regensburg) hatten zusammen mit Sophia Kranz und Tizian Dick (beide Universität Regensburg) ein Kochbuch für Studierende mit QR-Codes, die zu Erklärvideos und zusätzlichen Tipps führen, entwickelt. Vor allem die konsequente und zielgruppenspezifische Umsetzung sowie die Monetarisierung der Geschäftsidee überzeugten: Sogar ein Sponsor für die Druckkosten der Erstauflage wurde gefunden. Die Präsentation mit einem Prototyp des Buches begeisterte die Fachjury. Patrick Schmid und sein Team hatten dazu das Pitch-Trainingsangebot der Startup-Factory genutzt: „Ohne das Pitch-Training wäre der Erfolg wahrscheinlich nicht möglich gewesen. Hierbei wurde uns nochmal extra gezeigt, was in einem Pitch wirklich wichtig ist und welche Punkte besonders hervorgehoben werden sollten.“

Platz 2 ging an Bacherlorstudierende der OTH, die einen neuartigen Kaugummi entwickelt hatten. Platz 3 belegte ein von Studierenden aus dem Masterstudigengang Digital Entrepreneurship entwickeltes System für den Textilhandel, das helfen soll, Retouren zu verhindern.

„Innerhalb von nur 48 Stunden durchlebt man Höhen und Tiefen während man sich den Herausforderungen der Umsetzung einer Geschäftsidee stellt. Eine tolle Erfahrung.“, berichtet Bastian Graßl, Student im Bachelor BW. Dass die Studierenden begeistert sind, freut Prof. Dr. Saßmannshausen: „Als Professor für Gründungslehre und Leiter des Startup Centers an der OTH freut es mich besonders, dass so viele Studierende meiner Hochschule an der Startup Factory teilgenommen haben. Das zeigt den Gründungsgeist, der an der OTH weht. Dass unsere Studierende hervorragende Ergebnisse erzielten, freut mich zusätzlich.“ Es zeige sich zudem, dass der Ansatz im durch den Bund geförderten Projekt O/HUB, nämlich die Gründungsaktivitäten der drei Hochschulen in der Oberpfalz zu vernetzen, richtig sei: „Ganz selbstverständlich hatten sich im Siegerteam Studierende der OTH und der Universität Regensburg zusammengefunden.“

O/HUB Verbundprojekt in der Oberpfalz

Newsletter-Anmeldung

Gründung interessiert dich und du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben, was in der Region Oberpfalz passiert? Dann melde dich gleich an!

* Erforderliche Daten

Deine E-Mail Adresse und ggf. dein Name werden vom O/HUB ausschließlich und zum Zwecke der Kontaktaufnahme verwendet. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.