Lesezeit: ca. 3 Minuten

Unter der Aufgabenstellung „The next fintech unicorn“ entwickelten 42 Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) im Sommersemester 2021 im Rahmen der Lehrveranstaltung „Digital Finance“ eigenständig Fintech-Geschäftsideen. Betreut wurden die Kleingruppen mit bis zu fünf Studierenden während der Challenge durch Prof. Dr. Sevim Süzeroglu-Melchiors und Prof. Dr. Wolfgang Hößl sowie in einem Methodenworkshop von den O/HUB-Gründercoaches Katrin Hößl und Rudi Knauer.

Um die Konzepte einem Praxistest zu unterziehen, evaluierten im Mai 2021 Sparkassen Broker-Vorstand Marcus Brinker und Stefan Weber, Director Marketing & Frontends beim Sparkassen Broker, die Konzepte. Der Kontakt zwischen der OTH Regensburg und dem Sparkassen Broker war über das Alumni-Netzwerk der „Stiftung für die Wissenschaft“ der Sparkassen-Finanzgruppe entstanden, bei der O/HUB-Koordinator Wolfgang Voigt ebenso wie Sparkassen Broker-Vorstand Marcus Brinker Mitglieder sind.

„Für uns ist der Blick junger Menschen auf Finanzprodukte sehr wichtig und spannend“, macht Sparkassen Broker-Vorstand Marcus Brinker deutlich. Marcus Brinker und seinem Kollegen Stefan Weber merkte man die Freude an der Jury-Aufgabe an: Die Startup-Mentalität liege beiden sehr am Herzen, erklärt Brinker. Schließlich habe sich der Sparkassen Broker seit dem Jahr 1999 auch aus einem Start-up heraus zum zentralen Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe entwickelt, der das stationäre Beratungsgeschäft der Sparkassen ergänze. „Wir sind je nach Perspektive eine sehr junge Bank oder ein sehr altes Fintech“, scherzt er.

In neun Teams entwickelten die Regensburger Studierenden innovative Geschäftsideen zum Geldwechsel, zur Depotstrukturierung, zu Versicherungen und für ein regionales Zahlungssystem für lokale Einzelhändler. „Die Vielzahl der tollen und erfrischenden Ideen hat uns begeistert“, befindet Stefan Weber. Zusammen mit Marcus Brinker hinterfragte er die Ideen der Studierenden hinsichtlich Business Model, Marktchancen und Revenue Streams. Anschließend gaben sie den Studierenden wertvolle Tipps zur Weiterentwicklung ihrer Ideen und Präsentationen mit auf dem Weg.

Zwei der Teams wählten Marcus Brinker und Stefan Weber aus, um beim „Makers‘ Club“, einem etablierten Veranstaltungsformat für Gründerinnen und Gründer, Start-ups, Unternehmen, Investorinnen und Investoren sowie Forscherinnen und Forscher der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz in Regensburg, zu pitchen. Der Makers‘ Club ist der regelmäßige zentrale Treff in der Regensburger Gründer- und Unternehmerszene und stand unter dem Thema „FinTech – Gründen im Haifischbecken?!“. Das vom Sparkassen Broker nominierte Team „NILA“, das eine innovative Versicherungslösung entwickelte, gewann Mitte Juni 2021 zur großen Freude der Studierenden den Pitchwettbewerb des Makers‘ Clubs.

Auch die betreuenden Professoren zeigten sich sehr zufrieden. „Durch die Zusammenarbeit mit dem Sparkassen Broker und das qualifizierte Feedback, konnte für die Studierenden ein absoluter Mehrwert geschaffen werden“, stellten Prof. Dr. Wolfgang Hößl und Prof. Dr. Sevim Süzeroglu-Melchiors fest. Sie lobten die Verbindung von Theorie und Praxis und möchten die Kooperation auch im nächsten Sommersemester fortsetzen.

O/HUB Verbundprojekt in der Oberpfalz

Newsletter-Anmeldung

Gründung interessiert dich und du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben, was in der Region Oberpfalz passiert? Dann melde dich gleich an!

* Erforderliche Daten

Deine E-Mail Adresse und ggf. dein Name werden vom O/HUB ausschließlich und zum Zwecke der Kontaktaufnahme verwendet. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.