Lesezeit: ca. 2 Minuten

Zahlreiche Fördermöglichkeiten und Preise stehen zur Verfügung, um den Transfer von Forschungsergebnissen in die industrielle Nutzung auf verschiedenen Stufen im Innovationsprozess zu unterstützen. Das Team des O/HUB unterstützt, berät und begleitet WissenschaftlerInnen der drei Verbundhochschulen bei der Antragstellung.

Bis Mitte September läuft beispielsweise die Bewerbungsfrist für den BioPark Innovationspreis für anwendungsorientierte Ideen aus der Life Science Forschung. Bewerben können sich alle Absolvent:innen und aktiven Mitarbeiter:innen der Regensburger Hochschulen mit ihrer Publikation, Bachelor-, Master-, Promotions- oder Habilitationsarbeit. Prämiert werden diejenigen zwei Einreichungen mit dem höchsten Anwendungsaspekt und möglichen wirtschaftlichen Nutzen.

Nach der Idee ist der nächste Schritt in Richtung Verwertung die Validierung – sozusagen die gründliche Überprüfung der Innovationsidee auf die technologische Machbarkeit und wirtschaftliche Verwertbarkeit. Aktuell wurde ein neuer Förderaufruf für die Validierungsförderung vom Projektträger Bayern geöffnet, die Projektskizzen müssen bis zum 20.09.2021 eingereicht werden. Unterstützt werden können Vorhaben zur Erforschung und Entwicklung technologisch neuer oder deutlich verbesserter Produkte, Produktionsverfahren und wissensbasierter Dienstleistungen mit dem Ziel der technologischen Absicherung einer künftigen Verwertung.

Sollte sich zeigen, dass das Forschungsergebnis in ein wirtschaftlich tragfähiges Produkt oder eine Dienstleistung überführt werden könnte, steht eventuell der nächste Schritt an: die Gründung eines eigenen Unternehmens. Insbesondere wissensbasierte und technologieorientierte Gründungen können jedoch zeit- und kostenintensiv sein. Um das Risiko abzupuffern, gibt es die EXIST- Förderungen „Gründerstipendium“ und „Forschungstransfer“. Anträge für das EXIST-Gründerstipendium zur Sicherung des Lebensunterhalts während der Gründungsvorbereitung können fortlaufend gestellt werden. Für das etwas umfangreichere und anspruchsvollere Programm EXIST-Forschungstransfer können Einreichungen zweimal im Jahr eingereicht werden, immer vom 1. bis zum 31. Juli und vom 1. bis zum 31. Januar.

Für weitere Informationen zu den genannten und verschiedenen weiteren Fördermöglichkeiten sind die Gründungsberatungen der O/HUB-Hochschulen die richtigen Ansprechpartner – wir freuen uns auf Eure Kontaktaufnahme!

Bildnachweis: Universität Regensburg

O/HUB Verbundprojekt in der Oberpfalz

Newsletter-Anmeldung

Gründung interessiert dich und du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben, was in der Region Oberpfalz passiert? Dann melde dich gleich an!

* Erforderliche Daten

Deine E-Mail Adresse und ggf. dein Name werden vom O/HUB ausschließlich und zum Zwecke der Kontaktaufnahme verwendet. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.