Lesezeit: ca. 3 Minuten

„Wir als Oberpfalz Start-up HUB sehen uns nicht nur als Hochschulprojekt, sondern auch als Teil des Gründer-Ökosystems an unseren Hochschulstandorten. Deshalb sind wir auch an internationalen Kontakten in die verschiedenen Partnerstädte von Amberg interessiert.“

Mit diesem Fazit schloss Dr. Bastian Vergnon, Projektleiter des O/HUB an der OTH Amberg-Weiden, seine Vorstellung auf dem Kongress der Partnerstädte. Diesen veranstaltete Amberg dieses Jahr zum ersten Mal.

Ziel des Kongresses war der Erfahrungsaustausch zwischen den einzelnen Städten und die Suche nach Lösungsansätzen für die Stadtentwicklung nach Corona.

„Wir wollen uns über die Erfahrungen und Probleme durch Corona, aber auch über die Chancen, austauschen. Denn unsere Städte sind ähnlich und haben damit auch ähnliche Probleme,“ so der Amberger Oberbürgermeister bei der Eröffnung.

Dass dabei digitale Lösungen, Vernetzung und damit Startups eine zentrale Rolle spielen, zeigte sich bereits vor dem Vortrag des O/HUB.

So betonten mehrere Vorträge und gemeinsame Workshops den Nutzen von digitalen Services, Smart City Entwicklungen, Co-Working Spaces und GründerInnen für die Städte.

Daran anschließend stellte Dr. Bastian Vergnon nicht nur das Projekt, sondern auch die verschiedenen Bausteine des O/HUB vor.

So betonte er, dass Gründungsideen aus den unterschiedlichsten Richtungen kommen könnten und daher jedes Projekt willkommen sei. Ebenso benötigt jedes Gründungsteam aber eine individuelle Betreuung, die der O/HUB zusammen mit regionalen Partnern wie der IHK oder dem Stadtlabor Amberg sicherstellen möchte.

Am Ende betonte Dr. Bastian Vergnon nochmals, wie wichtig auch ein internationaler Austausch beim Thema Gründen ist. Daher wird der O/HUB sehr gerne wieder auf die Partnerstädte von Amberg zukommen.

Foto: Günter Scharl

O/HUB Verbundprojekt in der Oberpfalz

Newsletter-Anmeldung

Gründung interessiert dich und du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben, was in der Region Oberpfalz passiert? Dann melde dich gleich an!

* Erforderliche Daten

Deine E-Mail Adresse und ggf. dein Name werden vom O/HUB ausschließlich und zum Zwecke der Kontaktaufnahme verwendet. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.