Mit dem Förderwettbewerb Start?Zuschuss! unterstützt das Bayerische Wirtschaftsministerium regelmäßig Gründerinnen und Gründer technologieorientierter Start-ups mit besonders zukunftsfähigen, innovativen Geschäftskonzepten im Bereich Digitalisierung. Die Sieger erhalten bis zu 36.000 Euro Förderung für die Bewältigung ihrer Anlaufkosten nach der Gründung, die maximal zwei Jahre zurückliegen darf.

Mehr als 100 innovative Ideen mit hohem wirtschaftlichen Potenzial von bayerischen Gründerinnen und Gründern wurden im letzten Förderaufruf eingereicht – von Cloud- und KI-Software über IoT-Konzepte bis hin zu Cybersecurity.

Unter den aktuell 20 mit dem Gründerpreis „Start?Zuschuss!“ ausgezeichneten Unternehmen mit Geschäftsmodellen der Zukunft ist das Start-up „Urban Analytica GmbH“. Das Team besteht aus Data Scientists, KI-Spezialisten und Politikberatern, die drei Gründungsmitglieder haben sich an der Universität Regensburg kennengelernt, studiert, promoviert und / oder habilitiert. Alle drei eint die Begeisterung für die Analyse von Daten sowie für regionalökonomische und regionalpolitische Fragestellungen.

Die Idee zur Gründung entstand aus dem Gedanken, wissenschaftliche Methoden der KI-gestützten Datenanalyse zur Beratung von öffentlichen Einrichtungen und politischen Entscheidern mit dem Ziel der evidenzbasierten Politikgestaltung zu nutzen. Hauptgedanke war, die beiden Disziplinen – Datenanalyse und Politikberatung – praxisrelevant und evidenzbasiert miteinander zu verbinden. Entstanden ist hieraus die Firma „Urban Analytica“, die es sich zum Ziel gesetzt hat, wissenschaftliche Methoden der KI-gestützten Datenanalyse zur Beratung von öffentlichen Einrichtungen und politischen Entscheidern zu nutzen. Seit der Gründung im Jahr 2022 hat „Urban Analytica“ Bundesbehörden und Kommunen bei der Gestaltung von mobilitäts- und energiepolitischen Maßnahmen sowie bei weiteren räumlichen Fragestellungen beraten. Unter anderem hat das Team den Ausbau kommunaler Carsharing-Angebote begleitet, zentrale Lageparameter für die Erstellung von Mietspiegeln errechnet sowie mithilfe eines KI-Algorithmus‘ optimale Standorte von Ladesäulen für E-Autos identifiziert.

Mit der Start?Zuschuss!-Gründungsförderung wurde das Unternehmen für seinen innovativen und wegweisenden Ansatz ausgezeichnet. Die Mittel sollen vor allem für den weiteren Auf- und Ausbau eines digitalen Location Intelligence Portals eingesetzt werden, in dem eine Vielzahl georeferenzierter Daten aus unterschiedlichsten Quellen konsistent in einer Datenbank zusammengeführt werden. Auf dieser Grundlage lässt sich eine praktisch unbegrenzte Anzahl an regionalökonomischen und regionalpolitischen Fragestellungen quantitativ und graphisch analysieren. Für das Jahr 2024 legt das Team einen besonderen Schwerpunkt auf das Thema „Ausbau der Photovoltaik-Infrastruktur in Deutschland und Europa“. Insbesondere soll es hier um die Identifikation von Flächen gehen, die für die Installation von Solarpanels in Frage kommen, um auf diese Weise die lokale und nationale Energiewende zu beschleunigen.

Website Urban Analytica GmbH: www.urbananalytica.de

Webseite Start?Zuschuss!: www.gruenderland.bayern/finanzierung-foerderung/startzuschuss/

Lesezeit: ca. 4 Minuten